Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Erasmus

1. Informationen für ausländische Studierende


Willkommen am Institut für deutsche Sprache und Literatur an der TU Dortmund. Wenn Sie sich Sie für ein Auslandssemester (oder zwei) in Dortmund interessieren  und Germanistik studieren, dann finden Sie hier wichtige Informationen und Links.


1.1 Lehrveranstaltungen, Semesterzeiten und Organisatorisches

Semesterzeiten:

Sommersemester: 1. April bis 30. September

Wintersemester: 1. Oktober bis 31. März

Die Lehrveranstaltungen des aktuellen und der vergangenen Semester finden Sie hier. Eine Beschreibung der verschiedenen Module finden Sie auf dieser Website. Bei Fragen zur Auswahl von Lehrveranstaltungen können Sie sich zudem an  wenden.

Eine Übersicht zu den genauen Semesterzeiten und den Bewerbungsfristen sowie das Anmeldeformular, das Sie ausfüllen, wenn sie von ihrer Universität ausgewählt wurden, finden sie auf dieser Seite.

Prüfungen können auch in der Vorlesungsfreien Zeit des Semesters liegen. Die Termine von Hausarbeiten und mündliche Prüfungen werden zumeist individuell innerhalb des Semesters (einschließlich vorlesungsfreie Zeit) vereinbart.


1.2 Ansprechpartner und Angebote

Ansprechpartner für alle akademischen Belange ist der jeweilige Koordinator/ die jeweilige Koordinatorin. Darüber hinaus können Sie gerne mit in Kontakt treten, um Fragen der praktischen Organisation des Studienaufenthalts zu besprechen.

Das Referat Internationales ist für die formalen Abläufe bezüglich Einschreibung zuständig. Zudem finden sich auf der Internetseite des Referats Internationales zahlreiche Hinweise zu diversen Themen, wie z.B. Wohnen, internationale Veranstaltungen, Deutschkurse und Beratungsmöglichkeiten.

Das esn (erasmus student network) Dortmund bietet eine Vielzahl an Veranstaltungen und Ausflügen sowohl in die nähere Umgebung, als auch in Städte wie z.B. Berlin, Dresden und Städte des näheren Auslands, wie z.B. Brüssel und Amsterdam an. Weitere Informationen

Die Fachschaft (Studierendenvertretung) der Germanistik der TU Dortmund steht auch als Ansprechpartner zur Verfügung. Außerdem sind  Sie natürlich zu allen Veranstaltungen der Fachschaft, des Instituts und der Universität herzlich eingeladen sind. 


2. Informationen für Dortmunder Studierende

Auslandserfahrungen sind von großem Wert für angehende Lehrer/innen. Der Erwerb interkultureller Kompetenzen und der Blick über den Tellerrand sind sowohl für den Schuldienst, als auch für andere Berufsbereiche ein Gewinn. Auch im Schuldienst sind Tätigkeiten im Ausland möglich, z.B. an Deutschen Auslandsschulen und anderen deutschsprachigen Schulen im Ausland. Weitere Informationen finden Sie u.a. auf der Seite der Zentrale für das Auslandsschulwesen


Die im Ausland erbrachten Leistungen können nach vorheriger Absprache für Ihr Studium anerkannt werden!


2.1 Kooperationen

Das Institut hat Erasmus+ Kooperationen mit momentan zwölf Instituten in Lille und Tours (Frankreich), Athen und Thessaloniki (Griechenland), Oslo (Norwegen), Sibiu und Bukarest (Rumänien), Prag und Usti nad Labem (Tschechische Republik), Istanbul und Antalya (Türkei) und in Tilburg (Niederlande). Weitere Informationen über die entsprechenden Universitäten und den Namen des jeweilig zuständigen Koordinators/ der jeweilig zuständigen Koordinatorin finden Sie hier, unter dem Abschnitt Germanistik.


2.2 Organisation

Wenn Sie sich für einen Erasmusaufenthalt interessieren, gehen Sie bitte in die Sprechstunde der jeweiligen Koordinatoren/ Koordinatorinnen. Für eine Erstberatung können Sie sich auch an wenden.

Die EU fördert studentische Auslandsaufenthalte und stellt in diesem Rahmen jährlich Mittel zur Verfügung. Zur Planung der Mittelvergabe ist es nötig, die Annahmeerklärung nach der Beratung durch den Koordinator/ die Koordinatorin, sowohl für das kommende Winter- als auch für das folgende Sommersemester bis spätestens zum 31. Mai auszufüllen. Durch das Programm sind Sie außerdem von den örtlichen Studiengebühren befreit. Auf der Seite des Internationalen Referates bekommen Sie alle Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten wie z.B. Auslandsbafög und auch viele Hinweise zu Dingen, die sie beachten sollten, bevor sie ins Ausland gehen. 


2.3 Praktikum

Es gibt auch die Möglichkeit eine Förderung für ein Praktikum von mindestens acht Wochen im Ausland über das Erasmus+ Programm zu erhalten. Informationen finden sie hier. Grundsätzlich ist die Ableistung von Berufsfeld- und Orientierungspraktika im Ausland möglich.